Über den Künstler

Francisco Medina – auch Paco genannt – wurde in Maracaibo, Venezuela, geboren und war viele Jahre lang ein leidenschaftlicher Fußballspieler. Leider konnte er sich in diesem Sport nicht so glänzen wie er sich das gewünscht hätte, und so wandte er sich seinen Stiften zu.

Paco hat sein Wissen über die Malerei auf verschiedenen Wegen gesammelt, was ihm dabei half, in seiner Arbeit zu reifen. Er hat zwei Universitätsabschlüsse: Der erste in Grafikdesign an der Universität von Zulia in Venezuela, wo er das Privileg hatte, an Kursen von Elsy Zavarce, Hilda Bechentritt und Eugenio Marval teilzunehmen. Er erhielt auch einen Bachelor-Abschluss in Bildender Kunst an der Concordia-Universität in Montreal, Kanada, wo er Malerei studierte mit dem Nebenfach Skulptur. Diese Erfahrung wurde durch die Lehren von Susan Scott, Liliana Berezowsky und Francois Morelli genährt. Einige Jahre zuvor hatte er die Möglichkeit, unter der Leitung von Sebastian Kruger eine Kunstresidenz in Deutschland zu besuchen.

Er arbeitet hauptsächlich mit Acrylfarben, Ölfarben, Graphit und – zuletzt auch – Fliesen, die er in Pixel verwandelt. 

Er hat mit verschiedenen Magazinen und Zeitungen in Venezuela und Kanada zusammengearbeitet und in diesen Ländern sowie in Deutschland ausgestellt. Seit 2017 lebt und arbeitet er in Berlin.